Das "Heimatmuseum Karl Schmidt" in Velmeden mit seiner außergewöhnlichen, umfangreichen geologisch-mineralogischen und heimatkundlichen Sammlung.

 

 

Das Heimatmuseum in dem kleinen Ort Velmeden (am Fuße des Meißners gelegen) wurde durch die Sammlerleidenschaft des Gründers Karl Schmidt ins Leben gerufen. Der Malermeister hatte im Laufe seines Lebens sein Haus in ein Museum verwandelt, in dem er seine kleinen und großen Schätze sammelte und aufbewahrte.

 

Nach seinem Tod hat es sich der Heimat-und Kulturverein Velmeden e.V. zur Aufgabe gemacht, das Museum,  das zwischenzeitlich im rechten Teil des Fachwerkhauses untergebracht ist, mit seiner außergewöhnlichen, umfangreichen geologisch-mineralogischen und heimatkundlichen Sammlung zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die interessierten Gäste werden gleich im Hauseingang von einer Empore aus von Frau Holle - der Symbolfigur des Meißners - mit Goldmarie und Pechmarie begrüßt.

 

Die geologische Sammlung verfügt über eine der größten Sammlungen von Fossilien in Nordhessen, Individuen von bis zu 30 cm Durchmesser, Muscheln und Ammoniten sind ebenfalls zu bewundern.

 

Die heimatkundliche Sammlung umfasst komplett eingerichtete Zimmer, die zeigen, wie unsere Groß- und Urgroßeltern gelebt haben. Die ganze Palette der ausgestellten Stücke reicht von einer Haustür über den Schrank, den Ofen, die Wiege bis hin zu Kinderspielzeug, Schulranzen, Schulbüchern, Kinderschuhen, Haushaltsgegenständen sowie Arbeitsgeräten aus der Landwirtschaft. Ein nachgestaltetes Schulzimmer mit einem fast lebendigen Lehrer zeigt, wie früher gelehrt und gelernt wurde.

 

Auch das Handwerk kommt nicht zu kurz: So werden früher benutzte Arbeitsgeräte des Schusters, des Schneiders, des Metzgers usw. ausgestellt.

 

Besonders interessant ist auch das Webzimmer mit seinem alten, noch intakten Webstuhl.

 

Ein Raum mit Zeitungsausschnitten, die in alten Tapetenbüchern aufgeklebt sind, erzählt von der Zeit zwischen 1948 und 2000.

 

Führungen:

- sind nach telefonischer Vereinbarung mit dem Spartenleiter, Jürgen Volkhardt, Tel. 05602 - 5634, oder mit Frau Annemie Burgener, Tel. 05602 - 700251 möglich.

 

Die Führung kostet pro Erwachsener 2,00 €, mitgebrachte Kinder haben freien Eintritt.

Auf Wunsch können Sie sich nach der Besichtigung mit Kaffee und "Velmschem Isenkuchen" (so viel man möchte - oder kann) stärken. Der Preis hierfür beträgt pro Person 5,00 €.